Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

ag-lehre-projekt-koerperarbeit

Forum Körperarbeit

Forum Körperarbeit / "KÖRPER-ATEM-STIMME"

Nächster Termin

Mo. 14.3.2016 Wo: ORF Gebäude Uhrzeit: 18:00 - 21:00 Uhr Generalversammlung der ÖGfMM

Mögliche AG Treffen ab 16 Uhr

Termine in Planung

  • 11. Oktober
  • Coretta Kurth
  • Craniosacrale Therapie für MusikerInnen

Bisherige Termine

Mi. 15. Juni 2016, 18:30-20:30 Uhr, Ort: Physiotherapie Altmannsdorf, Hetzendorferstraße 48, Stg. 8/ EG

* Wie profitieren MusikerInnen von physiotherapeutischen Konzepten? Praktische Vorstellung von einigen Ansätzen, die sich in der Betreuung von MusikerInnen bewährt haben.

* Andrea Kucera, PT


Di. 20. Oktober 2015, 10:00-12:00 Uhr, Ort: Astgasse 1, 1140 Wien

  • Mindfulness für MusikerInnen
  • Mag. Birte Dalbauer-Stokkebæk

Fr. 23.1.2015, 10:00-12:00 Uhr, Ort: Heumühlgasse 14, 1040 Wien

  • Feldenkrais
  • Fit on Stage
  • Ausbildung: Musikphysiologie
  • Austausch

Di. 10. Juni 2014, 16:00 - 18:00 Uhr, Ort: MDW: Ungargasse 14.

  • AG Lehre und Ausbildung: zukünftige Projekte und laufende Projekte (z.B. Referat oder Workshop an der Tagung „Fit on Stage“, gemeinsame Projekte an der Musikschule, usw.)
  • Weiteres zum Pilotprojekt: „Buntspiel“
  • Sonstiges

Mo. 24. März 2014, 18:00 - 19:00 Uhr, Ort: Großen Sitzungssaal der ORF Hörfunkdirektion, ORF-Funkhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

  • Ulrich Drechsler: Einleitung zur Impuls-Strömen
  • Austausch und Wahl der AG Leiter(in)

Di. 28. Jänner 2014, 19:00 - 21:00 Uhr, Ort: MDW Rennweg, Raum C0115

  • Wen-Tsien Hong: Yoga für MusikerInnen
  • Andrea Kucera: Funktionelle Bewegungslehre nach Klein-Vogelbach: Grundprinzipien und prakt. Übungen am Beispiel des „Zangenmauls“

Frei. 18. Oktober 2013, 17:00 - 19:00 Uhr, ORT: MDW, Rennweg 8, Zimmer Nr. A-0140 (alt 112)

  • Musikphysiologische Ausbildung an der MDW: weitere Gedanken
  • Präsentation des Pilot Projektes: Buntspiel an der Musikschule Margareten Wien. Mitwirkende: Hedi Milek, Margit Painsi und Gail Schwarz
  • Sonstiges: Austausch über Muge.at, Organisation der AG Lehre, nächsten Termin und Inhalt

Di. 4. Juni 2013 18:00 - 20:30 Uhr, ORT: 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, Raum L 02 15


Di. 7. Mai 2013 18:00 - 20:30 Uhr, ORT: 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, Raum L 02 15

  • Katahrina Czernin: Positive Erfahrungen mit dem Pflichtfach in der Studienrichtung Gesang
  • Hedi Milek: Musikphysiologische Fortbildung in Berlin. Handout der Module

Di. 22. Januar 2013 18:00 - 21:00 Uhr, ORT: 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, Raum L 02 15

  • Peer-Group Diskussion & Austausch. Ltg.: Gail Schwarz & Miele Stoel
  • Planung künftiger Aktivitäten
  • Koordination der Workshops bei der Jahrestagung 2013

Mi. 20. Juni 2012 16:00 - 19:00 Uhr, ORT: 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, Raum M 0101

  • Mag. Elisabeth Gaszó: Workshop „Hypnose als Therapie im Umgang mit Lampenfieber“
  • Prof. Furugh Karimi Djafar Zadeh: Workshop und Präsentation: „Die bewegende Momente durch Musik-Kinesiologie und Brain-Gym“
  • Dr. Herbert Steger: TaiJi und QiGong für Musiker

Mi. 23. Mai 2012 16:00 - 19:00 Uhr, ORT: 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, Raum M 0101

  • Matthias Bertsch: „Performing Science: Zur Vielfalt angewandter Methoden und praxisrelevanter Studien“ (Warm Up, Ergonomische Behelfe, Biofeedback, …)
  • Mieke Stoel: „Knochenstrukturen spüren, erfahren, erahnen“
  • Diskussionsrunde: Über die Nützlichkeit antomischer Kenntnisse
  • Mag. Marija Podnar: K-Taping als Physiotherapeutische Massnahme

Mi. 18. April 2012 18:00 - 21:00 Uhr ORT: 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, Raum M 0101

  • Christoph Habegger: Workshop Feldenkrais und Atem-Tonus-Ton
  • Sabine Skopal: Hilde Langer Rühl : Lebensaufgabe, Arbeitstechniken, Buchpräsentation, Praktische Übungen
  • Andrea Kucera: Physiotherapie für MusikerInnen - wer, wann, wie und warum? Dieser Beitrag bietet einen allgemeinen Überblick, wie Physiotherapeuten zu ihren Entscheidungen und Therapiemaßnahmen kommen und stellt einige Musikerbeispiele dazu vor. Handout

Mi. 30. März 2012 (14:00-17:00 Uhr) als Arbeitsgruppentreffen vor der ÖGfMM Jahresversammlung 2012 ORT: 1030, Rennweg 8
Hier gibt es ein ausführliches Protokoll des Treffens

  • Helene Roitinger: „Eutonie für Musiker, einfache Prävention und individuelle Runderneuerung zur selbständigen Verwendung“.
  • Karl Böhm: Ergebnisse der Studie „Biologische Auswirkungen von Leistungsstress bei Orchestermusker/innen“,
  • Gail Schwarz: Über die Ausbildung Musikphysiologie in Zürich.

Montag, 30.1.2012. (18:00-20:45). ORT: Lothringerstraße 18, IIIer Stock, Zimmer 318 (A0303)
Hier gibt es ein ausführliches Protokoll des Treffens

  • Mieke Stoel: Prävention: Der Nutzen eines vernünftigen Warm-up im Musikeralltag, Erfahrungswerte und Übungen für alle zum Mitmachen
  • Eva Furrer: Lu Jong Workshop. LU JONG (Tibetisches Heilyoga) ist eine etwa 8000 Jahre alte Bewegungslehre aus der tibetischen Tanrayana- und Böntradition. Die Übungen dieses dynamischen Yogas konzentrieren sich hauptsächlich auf die Bewegung der Wirbelsäule.
  • Dr. Martin Donner: Musikerspezifische Probleme in der orthopädischen Praxis

Projekt-Konzept

Eine Plattform, in der Bewegungspädagogen, Vertreter von Methoden der Körperarbeit sowie Therapeuten (z.B. Physiotherapeuten), Psychologen und Ärzte mitarbeiten, insofern ihre Arbeitsansätze für die Arbeit mit Musikern relevant sind, d.h. einen Beitrag leisten können für die physische und psychische Gesundheit der Musikausübenden und diese Pädagogen und Therapeuten entweder bereits mit Musikern arbeiten oder daran Interesse haben.

  • A.) Interne Arbeit: Regelmäßige Zusammenkünfte mit dem Ziel des internen Austauschs im Form von:
  • Gesprächen, Erfahrungsberichten, Brainstormings, Fragen | Austausch von Literatur | Vorträgen, Referaten | Workshops | Cross-overs
  • B.) Externe Arbeit : Einmal im Jahr, eventuell im Rahmen eines Symposiums der ÖGfMM, eine Präsentation mit Vorträgen und Workshops, offen für externe Teilnahme.
  • C.) Publikation: Erstellen einer Broschüre (nach z.B. ca.2 Jahren), in der alle Mitarbeitenden der Arbeitsgruppe eine allgemeine inhaltliche und entstehungsgeschichtliche Beschreibung ihrer Methode oder Arbeitsweise geben und spezifisch und ausführlich die Bedeutung der Methode oder Arbeitsweise in der Arbeit mit Musikern erläutern, bzw. erläutern, wie die Methode in der eigenen Erfahrung für Musiker eingesetzt werden kann.
  • D.) Wissenschaft und Forschung:t In Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen: untersuchen und formulieren der Wirkung und Wirksamkeit der verschiedenen Methoden, insbesondere bei Musikern.
  • E.) Kommunikation, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit in unserer Internet-Plattform www.muge.at
  • Vorbild DGfMM: In der Deutschen Gesellschaft gibt es ein Forum, das ähnlich funktioniert wie das von mir angestrebte Projekt.

Der Arbeitsansatz der „Arbeitsgruppe Bewegungssystem“ unter der Leitung von Alexandra Türk-Espitalier der DGfMM wurde folgendermaßen formuliert: Die Arbeitsgruppe bietet ein Forum für Therapeuten, Lehrer der verschiedenen Körpertechniken und Musiker und ist offen für alle Interessierten. Der Schwerpunkt liegt auf dem gegenseitigen Austausch, der Diskussion von Fallbeispielen und der Anwendung des besprochenen Themas in der Praxis.

muge.at Kurzlinks

ÖGfMM Newsletter Termine Wissenschaftsseminar Fit on Stage Ergonomische Behelfe Forum Körperarbeit Personenverzeichnis Lehrgang Musikphysiologie

AG Musikermedizin Literaturrecherche Disclaimer / Impressum AG Musikpsychologie Weiter-u.Fachausbildung Webmaster Bertsch AG Musikwirkung Institute & Gesellschaften Akute Hilfe

Permalink ag-lehre-projekt-koerperarbeit.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/12 22:31 (Externe Bearbeitung)

oeffentlich