Zur Veranstaltung „Hasls-Schulter-Nackenbeschwerden“ am 18. Oktober 2019:

Medizinische Aspekte der Hals- Schulter- und Nackenbeschwerden bei MusikerInnen

Hals-, Schulter- und Nackenbeschwerden sind bei MusikerInnen wie auch in anderen PatientInnenkollektiven häufig und für die Berufsausübung ebenso wie für die Lebensqualität hoch relevant.Ausgehend von Anatomie, Physiologie und für MusikerInnen typischen funktionellen Belastungsstrukturen sollen die Vielfalt von Beschwerdebildern, erforderliche Untersuchungsabläufe und Bildgebung erörtert werden.

Dass sich aber gerade im Bereich des Cervikalsyndromes die Kausalität meist mehrschichtig zusammensetzt, liegt nahe; von Seiten des Körpers sind Zusammenhänge in Bewegungsketten, Statik und Bewegungsgewohnheiten zu erfassen, ebenso wichtig ist das Erkennen von mangelnder Kompetenz im Bereich Stressverarbeitung und Spannungsregulation sowie psychosomatische Reaktionsmuster.

Somit ist das Einschätzen der individuell relevantesten Faktoren für zum Erfolg führende physikalisch-medizinische, rehabilitative und psychologische Behandlungsansätze zentral. Die erforderliche ganzheitliche Betrachtungsweise wird im Rahmen des Symposiums von den unterschiedlichen ExpertInnen zu beleuchten sein.

Bernhard Riebl

OA Dr. med. Bernhard Riebl ist Facharzt für Physikalische Medizin u. Rehabilitation, Pianist, Atem- und Bewegungslehrer

Dr. Bernhard Riebl: Klavierkammermusikstudium (Konzertfach) und Ausbildung in Atem-, Stimm- und Bewegungsarbeit bei Hilde Langer-Rühl. Weiterbildungen u.a. bei Ilse Middendorf, Gerda Alexander (Eutonie), Feldenkrais ®-Arbeit, Muhar/Coblenzer, Alexandertechnik.
Medizinstudium in Wien, Promotion 1985, seit 1996 Facharzt für Physikalische Medizin und Rehabilitation, medizinische Schwerpunkte manuelle Medizin und Osteopathie. Oberarzt am Institut für PMR an der Krankenanstalt Rudolfstiftung in Wien mit Leitung der Ambulanz für Musikererkrankungen

Seit 1986 an der nunmehrigen Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien tätig (musikphysiologische Vorlesungen, Einzelarbeit im Bereich Atem, Stimme, Bewegung und Atemübungen für Bläser; musikermedizinische Praktika). Zahlreiche Vorträge und Seminare im In- und Ausland

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen